Die knallroten Tomaten, die man üblicherweise für den Winter an der Sonne trocknet, hatte man wie Trauben an Ästen des mächtigen Olivenbaums gehangen.Der flirrende Schatten sollte die leuchtend roten Paradiesäpfel vor der direkten Einwirkung der stechenden Sonnenstrahlen schützen. Es bewegte sich kein Lüftchen und wir schauten uns in diesem magischen Garten um.Und da sah ich sie sitzen, diese Landarbeiterin, selbstvergessen, deren Erscheinung, so unwirklich war, wie aus einer vergangenen Welt. Ich gesellte mich zu ihr, unter dem Schatten spendenden Baum. Wie gebannt wartete ich neben ihr, und schaute sie unentwegt an. So verharrten wir, beisammen, im Schatten der still gebliebenen Zeit.

IMG_8383 albero pomi IMG_8410 pomodori IMG_8416 pomi IMG_8425 scarpe IMG_8431 contadina mani IMG_8441 contadina IMG_8445 mano IMG_8453 radice IMG_8456 bacio

  • Apulien Bereisen:

    RSS
    Facebook
    Facebook
    SHARE